Fachtag "Sucht 2.0" am 11. November 2019 in Mindelheim 14:00 - 16:30 Uhr

Herzliche Einladung zum Fachtag

Die Beschäftigung mit dem Internet und Computerspielen ist längst ein Massenphänomen geworden – laut dem Verband der deutschen Games Branche spielen 35% der Deutschen regelmäßig Computerspiele. Und dann gibt es noch Facebook, Instagram, Whatsapp und wie sie alle heißen – und wie bei gefühlt jeder neuen Entwicklung warnen Psychologen und Psychiater vor den Folgen für unsere Psyche. Horrorgeschichten über Spieler, die so süchtig waren, dass sie vor dem Bildschirm verstorben sind, kursieren im Internet. Sind Smartphone und Computer eine reelle Bedrohung für unsere psychische Gesundheit oder ist das alles nur technikfeindliche,unnötige Aufregung von den sogenannten „diagital Immigrants“ (ein Fachausdruck für alle, die vor 1980 geboren wurden)?

Aworten auf diese Fragen bekommen Sie im interaktiven Vortrag mit Dr. Maximilian Krinninger – Chefarzt der Psychosomatik der Alpcura Fachklinik Allgäu – einem Spezialisten auf dem Gebiet der Computer- und Videospielsucht.

Plakat

 
Gesprächsgruppe für alkohol- und drogenauffällige KraftfahrerInnen

Der nächste Kurs wird am 19.09.2019 beginnen (insgesamt 10 Einheiten).

Einen Termin für ein Vorgespräch und weitere Information erhalten Sie unter unserer Telefonnummer: 08331 / 5084.

Fortbildung "MOVE"

Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen.
Ein Fortbildungsangebot für pädagogische Fachkräfte am 28. November, 04. und 11. Dezember 2018.

Move - Motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen

Pädagogische Möglichkeiten im Umgang mit Jugendlichen, die Rauschmittel riskant konsumieren.

Beschreibung

MOVE ist ein Instrumentarium, um Jugendliche in kurzen Gesprächssequenzen zu motivieren, ein problematisches Verhalten oder einen problematischen Konsum zu überdenken und eigenes Risikoverhalten zu überprüfen.

Wir verstehen sowohl das Konsumverhalten als auch dessen Veränderung als einen dynamischen Prozess. MOVE will diesen Prozess genauer beobachten und die jeweiligen Interventionen darauf abstimmen. Zentrales Stichwort dabei heißt "Eigenmotivation wecken"!

Im Seminar werden theoretische Grundlagen und Hintergrundwissen vermittelt (Prozessmodell, Suchtentwicklung, Gesprächsverhalten). Anhand konkreter Gesprächssituationen werden die Interventionen und Strategien vorgestellt und in Form von Rollen- und Situationsspielen eingeübt.

Steil - steig ein ins Leben

Datum:

Samstag, 15. Februar 2020 in Memmingen

Anmeldung:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über das Projekt

"steil" steht für den Aufruf "Steig ein ins Leben". Dieses suchtpräventive Angebot ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Psychosozialen Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO), den Jugendämtern des Landkreises Unterallgäu und der Stadt Memmingen, den Gesundheitsämtern und Elterntalk.
Das suchtpräventiv niedrigschwellige Angebot ermöglicht Kindern und Jugendlichen mit riskantem Alkoholkonsum frühzeitig die Reflexion ihrer Konsumgewohnheiten und fördert dadurch einen verantwortungsvollen Umgang mit Rauschmitteln.
Betroffene Jugendliche erhalten zeitnah adäquate sozialpädagogische Angebote und bei Bedarf weitergehende Hilfsangebote.
Eltern werden in ihrer Rolle als Erziehungsberechtigte wahrgenommen. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, ihr Erziehungsverhalten in einem Elternseminar zu reflektieren.

 

Montags:16:30 Uhr